Damen: Niederlage im Aufstiegsspiel

Am vergangenen Samstag stand für unsere erste Damenmannschaft ein ganz besonderes Spiel statt! Als Oberligameister durfte man den Meister der Württembergliga, den TC Doggenburg, empfangen. Zahlreiche Zuschauer fanden den Weg auf unsere Tennisanlage, um das Heimteam zu unterstützen. Mit toller Unterstützung sorgten sie für einen würdigen Rahmen für dieses besondere Spiel. Mit folgender Mannschaft traten unsere Damen an:

Aiva Schmitz

Marie Weckerle

Stella Schmitz

Sofie Schwenkreis

Julia Traub

Sarah Blum

Unsere Schwedische Spielerin June Bjork, die für Position 1 vorgesehen war, verletzte sich unter der Woche im Training und konnte daher leider nicht zur Verfügung stehen. Bitter ist natürlich, dass durch den Ausfall ein Großteil der Mannschaft eine Position weiter vorne Spielen musste, als eigentlich vorgesehen. Trotz des Ausfalls war es aufgrund unseres breiten Kaders aber kein Problem eine spielstarke Truppe zusammen zu bekommen.

Unsere Damen im Einsatz gegen den TC Doggenburg

Das erste Einzel des Tages ging an Neunkirchen. Unsere Mannschaftsführerin Sarah Blum setzte sich, trotz Schmerzen in der Hand deutlich mit 6:1 6:0 gegen Maja Vuzem durch. Marie Weckerle spielte die stärkste Deutsche Spielerin des Gegners. Mia Mack steht aktuell an Position 57 der Deutschen Damenrangliste. In einem Spiel, in der beide Spielerinnen lange auf Augenhöhe agierten, setzte sich Mack schließlich mit 7:6 6:2 durch. Das dritte Einzel der ersten Runde spielte Sofie auf Platz 3 gegen Jacobea Junger, die mit 6:3 6:2 die Oberhand behielt.

In der zweiten Runde der Einzel sicherte Julia Traub den nächsten Punkt für den TuS. Nach einer Verletzungspause kam Julia kurzfristig für June zum Einsatz. Ihr Ergebnis gegen Sophia Hummel: 6:1 7:6. Auch die beiden Schmitz Schwestern Aiva und Stella griffen in der zweiten Einzelrunde zum Schläger. Beide trafen auf eine der beiden Ausländerinnen des TC Doggenburg. Im Topspiel auf dem SANICARE Center Court traf Aiva auf die Kroatin Metea Mezak (ehemalige Nr 208 der Welt). Aiva war lange auf Augenhöhe, musste sich aber im Endeffekt mit 4:6 2:6 geschlagen geben. Auch bei Stella war es knapp. Die Russin Alina Fomina siegte in zwei Sätzen mit 6:4 6:4.

Nach zwei gewonnen Einzeln gingen wir mit der Hypothek in die Doppel, alle drei Paarungen gewinnen zu müssen. Die Doggenburger ließen sich die Wurst aber nicht vom Brot nehmen und gewannen schließlich zwei der drei Doppel. Damit spielt Doggenburg im nächsten Jahr in der Regionalliga. Herzlichen Glückwunsch.

Trotz der schmerzhaften Niederlage dürfen unsere Damen erhobenen Hauptes auf die vergangene Saison blicken. Die Meisterschaft in der Oberliga ist ein toller Erfolg und im Aufstiegsspiel verkaufte man sich trotz dem Ausfall der Nummer Eins teuer und kämpfte bis zum Schluss. Eine kleinere Chance für den Aufstieg bleibt unseren Damen allerdings noch falls ein Team der Regionalliga oder höher zurückzieht. Anderenfalls lautet die Mission: Titelverteidigung in der Oberliga!

Damen: Aufstiegsspiel am 20.08.

Mit der Meisterschaft in der Oberliga haben sich unsere Damen für das Aufstiegsspiel zur Regionalliga qualifiziert. Am 20.08. geht es auf unserer Anlage gegen das Damenteam des TC Doggenburg, die Meister in der Württembergliga wurden. Der Gewinner der Paarung steigt in die Regionalliga (dritthöchste Spielklasse in Deutschland) auf. Der Aufstiegsshowdown verspricht Tennis vom Feinsten. Nur ein Team kann gewinnen. Spannender geht es nicht. Kommt alle vorbei am 20.08. und unterstützt unsere Damen im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga. Gespielt wird ab 13:00 Uhr.

Auch Saarlandmeisterin Aiva Schmitz wird am 20.08. im Einsatz sein

Herren: Abenteuer Oberliga vorerst beendet

Neben unserem ersten Damenteam sind auch unsere aktiven Herren in diesem Jahr in der Oberliga angetreten. Für die Damen endete die Saison bekanntlich mit der Meisterschaft, bei den Herren sieht es leider anders aus. Dass es dieses Jahr schwierig wird die Klasse in der Oberliga zu halten, war uns schon im Vorfeld bewusst. Der Unterschied zwischen der Saarlandliga und der Oberliga ist einfach zu extrem. Außerdem erfuhren wir erst spät vom Rückzug Saarlouis und hatten dementsprechend eine kurze Planungsphase für die Saison. Trotzdem war die Stimmung im Team durchweg positiv und es gab tolle Matches auf hohem Niveau zu bestaunen. Auch viele junge Talente aus den eigenen Reihen kamen zum Einsatz und sammelten Erfahrung in der Oberliga, wie z.B. Marc Kleber, Robin Reichrath und Benedikt Quirin.

Nach einem Jahr Oberliga spielen unsere Herren im nächsten Jahr wieder in der Saarlandliga.

Obwohl man sich teuer verkauft hat, hatten am Ende leider meistens die Gegner die Nase vorne und so wird der TuS im nächsten Jahr wieder in der Saarlandliga aufschlagen. Damit es eine erfolgreiche Saison wird, soll das Grundgerüst um Mannschaftsführer Manuel Rieß gehalten werden. Von unseren Talenten kann man auch den nächsten Schritt erwarten, sodass unsere Mannschaft gut für die Saarlandliga gewappnet sein wird.

Zwischenupdate Oberliga

Sowohl unsere erste Damenmannschaft, als auch unsere erste Herrenmannschaft greifen in dieser Spielzeit in der Oberliga zum Schläger. 

Für unsere Herren, ist es bisher die erwartet schwere Saison. In den ersten drei Spielen mussten wir uns leider geschlagen geben. Nun stehen noch drei Spiele in den nächsten zwei Wochen an.

Auf folgende Gegner trifft unser Herrenteam: TSV Schott Mainz (02.07. in Herrensohr), TC Gensingen (03.07. in Gesingen) und TC Trier (10.07. in Neunkirchen).

Marcel Benoit ist fester Bestandteil der Oberligamannschaft der Herren.

Bei unserem Damenteam hingegen läuft es deutlich besser. In den ersten drei Saisonspielen wurde gegen Mainz, Winterbach und zuletzt gestern gegen das starke Team aus Kaiserslautern gewonnen. Aktuell grüßen unsere Damen von der Tabellenspitze. Damit das auch so bleibt, werden die Mädels in den letzten 4 Spielen in den nächsten 14 Tagen nochmal alles raushauen. 

Stella Schmitz zählt zu den Spielerinnen, die schon lange kein Einzel mehr in der Oberliga verloren haben.

Für unsere Damen geht es noch gegen die folgenden Teams: HTC Bad Neuenahr (02.07. in Herrensohr), TC Blau-Weiß Homburg (03.07. in Homburg), TC Weiss-Rot 1897 Speyer (09.07. in Speyer) und TC Ludwigshafen-Oppau 2 (10.07. in Neunkirchen)

Wir drücken unseren beiden Mannschaften feste die Daumen für ihr Restprogramm.

Damen 2 sind wieder Saarlandmeister

Wie schon in der vergangenen Sommersaison konnte sich unsere zweite Damenmannschaft souverän die Meisterschaft in der höchsten Saarländischen Spielklasse, der Saarlandliga, sichern. Hierbei wusste unser Team mit einer beeindruckenden Dominanz zu überzeugen. Alle 7 Ligaspiele wurden hoch gewannen. Lediglich 6 Sätze wurden in der ganzen Saison abgegeben. Mit einem Ergebnis von 140:7 Matchpunkten konnte die Mannschaft eine fast perfekte Saison spielen!

Die Meisterschaft in der Saarlandliga bedeutet auch, dass unsere zweite Damenmannschaft in die Oberliga aufsteigen darf. Ein Aufstieg ist allerdings nur möglich, wenn unsere erste Damenmannschaft in die Regionalliga aufsteigt. Glückwunsch an alle Spielerinnen unserer zweiten Mannschaft zu der tollen Saisonleistung.

Im Einsatz waren: Stella Schmitz, Sofie Schwenkreis, Jenny Rieß, Sarah Blum, Margaux Tulet-Jost, Cosima Bill, Aaliyah Hohmann, Selma Hohmann, Isabel Benoit, Adea Arifi und Barbara Kohler.

Sofie Schwenkreis machte alle 7 Spiele und blieb ungeschlagen.
Auch unser Neuzugang Selma Hohmann war bei jedem Spiel dabei und verlor keines ihrer Matches

Die Herren 2 sind Meister in der Verbandsliga

Mit einer astreinen Bilanz von sechs Siegen aus sechs Spielen konnte sich unsere zweite Herrenmannschaft die Meisterschaft in der Verbandsliga sichern. Damit steigt das Team in die höchste Saarländische Spielklasse, die Saarlandliga auf. Das Team bestand aus einem Mix von gestandenen Spielern und vielversprechenden Talenten. Herzlichen Glückwunsch an die Meistermannschaft!

Im Einsatz waren: Marcel Benoit, Manuel Rieß, Zvonko Bencedic, André Marschall, Marc Kleber, Max Kleber, Steffen Schwenkreis, Robin Reichrath, Ethan Zapp und Benedikt Quirin.

V.l.n.r.: André Marschall, Zvonko Bencedic, Marc Kleber, Benedikt Quirin, Steffen Schwenkreis, Robin Reichrath

Oberligaauftakt: Damen mit Heimsieg, Herren unterliegen

Am gestrigen Sonntag um 10:00 Uhr war es so weit: Unsere beiden ersten Mannschaften (Damen und Herren) starteten in die diesjährige Oberligarunde. Beide Mannschaften hatten hierbei ein Heimspiel: Die Damen empfingen das Team des TSC Mainz, die Herren traten gegen den TC BW Bad Ems an.

Marcel Benoit (links) und Mannschaftsführer Manuel Rieß (rechts) im Doppel

Unsere ersten Mannschaften gingen mit verschiedenen Erwartungen in die Paarungen. Die Damen, die im letzten Jahr nur knapp die Oberligameisterschaft verpasst haben, gelten auch dieses Jahr als heißer Favorit auf den Titel. Dementsprechend wollen sie oben in der Tabelle angreifen.

Unsere Herren hingegen sind erst in die Oberliga aufgestiegen. Der Klassenerhalt ist das absolute Saisonziel.

Die Damen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, mit 7:2 siegte man ungefährdet gegen die Mainzerinnen.

Mannschaftsführerin Sarah Blum war im Einzel und Doppel erfolgreich

Im Einsatz waren:

Aiva Schmitz

Stella Schmitz

Margaux Tulet-Jost

Julia Traub

Sarah Blum

Cosima Bill

Margaux Tulet-Jost (Position 3)

Bei den Herren sah es leider anders aus. Das Team aus Bad Ems war mit drei spielstarken Ausländern angereist. Unser Mannschaftsführer Manuel Rieß im Einzel, sowie Charles Berna und Nicolas Weckerle unterlagen nur knapp im Matchtiebreak, in den anderen Paarungen verloren unsere Neunkircher leider in jeweils zwei Sätzen gegen die Bad Emser.

Im Einsatz waren:
Charles Berna

Nicolas Weckerle

Marcel Benoit

Manuel Rieß

Andre Marschall

Zvonko Bencedic

Der Brite Zvonko Bencedic griff zum ersten Mal für den TuS zum Schläger