Neunkircher Jugend- und Aktivenstadtmeisterschaften

Mit dem vergangen Sonntag endeten auch die ersten Turniere auf unserer Anlage in diesem Jahr.

Bereits am Dienstag (07.07.) nachmittag begannen die Internationalen Jugend Stadmeisterschaften Teil der Dunlop Junior Series. Am Donnerstag startete dann auch unser A7 Aktiven Turnier für die Deutsche Rangliste,  die Neunkircher Aktiven Stadtmeisterschaften.

v.l.n.r. : Maximilian Weimer (TuS Neunkirchen), Turnierleiter Rudolf Fleischer und Ethan Zapp (TC Schwalbach-Griesborn

Beim Jugendturnier waren beide Felder u12 gut besetzt. Auch bei den Jungs u16 kam ein großes Feld zustande. Im Finale der u12 Junioren gewann Tim Ruffing aus Homburg in drei Sätzen gegen Oliver Ondas aus Kaiserslautern. Endstand: 3:6 6:4 10:3 aus Sicht des Siegers.

Auch bei den Mädchen u12 gab es die Entscheidung im Finale erst im Dritten Satz: 

Annabelle Eberle (Rotenbühl Saarbrücken) siegte mit 6:2 6:7 10:6 über Melia Nagel (BASF TC Ludwigshafen). Bella Nonnweiler aus unserer Tennisabteilung gewann die Nebenrunde u12.

Bei den u16 Junioren stand das nächste Mitglied der Familie Ondas im Finale. 

Sebastian Ondas siegte im Halbfinale gegen Benedikt Quirin (TuS Neunkirchen) und bezwang im Finale auch Benedikts Mannschaftskameraden Robin Reichrath mit 6:3 6:3.

Benedikt Quirin (TuS Neunkirchen) schaffte es bis ins Halbfinale u16

Dennoch war das Erreichen des Finales eine tolle Leistung von Robin, gerade wenn man bedenkt, dass auch noch für die Altersklasse u14 spielberechtigt wäre.

In der Nebenrunde schaffte es Maximilian Weimer (TuS Neunkirchen) ins Finale, zog gegen Ethan Zapp aber den Kürzeren und verlor mit 6:2 0:6 9:11 denkbar knapp.

Bei der Damen- und Herrenkonkurrenz war das Feld gut und breit besetzt. 

So gingen 41 Spieler bei den Herren am Start. Bei der Damenkonkurrenz waren es 17 Spielerinnen. Das Saarländische Nachwuchstalent Noah Müller (Brebach) schaffte es dabei überranschend ins Halbfinale. In der zweiten Runde schaltete er unsere Nummer Eins bei den Herren, Paul-Georg Günther aus. Erst im Halbfinale musste sich Noah gegen Oliver Tobisch (TC Palmgarten Frankfurt) im Matchtiebreak geschlagen geben.

Oliver Tobisch verlor das Finale gegen den an 1 gesetzten Anton Kirill aus Schwetzingen.

Die beiden Schwestern Stella und Aiva Schmitz, aus unserer Damen Oberligamannschaft schafften es jeweils bis ins Halbfinale bei den Damen. Dort musste sich stella gegen die an 1 gesetzte Lisa Rauch (TC Olympia Lorch) geschlagen geben. Ihre ältere Schwester Aiva scheiterte erst im Matchtiebreak gegen Valentina Steiner (TEC Waldau). Das Finale gewann Lisa Rauch im Matchtiebreak mit 7:5 3:6 12:10 gegen Valentina Steiner. 

Wir gratulieren allen Gewinnern recht herzlich und freuen uns auf die nächste Ausgabe der Stadtmeisterschaften im Jahr 2021

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.