6. Offene Neunkircher Jugend-Stadtmeisterschaft

Am Wochenende vom 12.-15. September fand dieses Jahr die sechste Auflage der Neunkircher Jugend-Stadtmeisterschaften statt. 63 Jungen und 42 Mädchen machten das Jugendturnier erneut zu einem der größten im Saarland; Teilnehmer aus ganz Südwest-Deutschland konnten bei angenehmer familiärer Atmosphäre auf der annähernd vollen Anlage am Biedersberg begrüßt werden.

Warum gerade diese Tennis-Veranstaltung Jahr für Jahr so gut besucht wird, bewies das Organisations-Team um den Clubvorsitzenden Frank Benoit besonders am zweiten und dritten Turniertag. Trotz heftigen Regens konnten alle angesetzten Spiele nach Plan durchgeführt werden.

Auch das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr mal wieder vom Feinsten: In den Altersklassen U14, U16 und U18 fanden sich jeweils Top 100 Spieler der deutschen Jahrgangsrangliste wieder- ein solches Feld können im Saarland maximal noch die Verbandsmeisterschaften bieten.

In den Endspielen der neun einzelnen Altersklassen kam es zu folgenden Ergebnissen:

U10 männlich: Reister, Linus (TC WB Zweibrücken) – Müller, Noah (TC Halberg Brebach) 2:6 6:2 10:8

U12 männlich: Schmitt, Jonathan (TC Riegelsberg/2) – Berg, Leon (TuS Neunkirchen/3) 6:1 6:1

U12 weiblich: Schneider, Lizzy (TC BW Homburg/1) – Ludwig, Tina (TC Blickweiler) 6:1 6:0

U14 männlich: Kracht, Jannis (TC Losheim/1) – Maué, Kias (TC WB Zweibrücken/3) 6:1 6:4

U14 weiblich: Petchourina, Alina (TC Waldhaus) – Walter, Iwana (TC Kaiserslautern/1) 6:3 6:0

U16 männlich: Zehren, Frederik (DJK Trassem/1) – Hollinger, Jannis (TC WB Zweibrücken/5) 6:3 6:3

U16 weiblich: Schneller, Julia (TC BW Homburg/1) – Sokol, Rabea (THC Hanau/3) 6:4 6:4

U18 männlich: Albrecht, Henrik (TC BW Homburg/1) – Becker, Maximilian (TuS Neunkirchen) 6:2 6:2

U18 weiblich: Bunte, Julia (TC BW Homburg/1) – Berwanger, Lena (TC Hülzweiler/2) 6:2 6:0

Besonders erfreulich waren zwei Dinge: Zum einen hielten die Neunkircher Jugendlichen der großen Konkurrenz stand, was mit zwei Endspielteilnahmen (Maximilian Becker/U18, Leon Berg/U12) und drei dritten Plätzen (Marcel Benoit/U12, Ambika Jashari/U16,Maximilian Schmidt/U18) eindeutig zu belegen ist. Zum anderen aber wurde dem Turnier von Kias Maué ein großes Kompliment ausgesprochen: „Ich spiele mittlerweile recht viele Turniere, aber nach Neunkirchen komme ich immer noch am liebsten“. Wer das als Turnierveranstalter von einem Spieler hört, der gerade sein Endspiel verloren hat, kann stolz sein auf das Erreichte und fühlt sich motiviert, die 7. Auflage des Turniers 2014 mindestens genauso erfolgreich zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.