Ambika Jashari ist Vize-Saarlandmeisterin bei den Damen

11401155_474257719390693_523401760802565106_n

Ambika Jashari (l.)

Seit dem vergangenen Montag darf sich die erst 14 (!) Jahre alte Spielerin des TuS 1860 Neunkirchen Vize-Saarlandmeisterin bei den aktiven Damen nennen.

Als eine der jüngsten gestarteten Teilnehmerinnen spielte Jashari sich durch souveräne Zweisatzsiege gegen die Saarlandliga-Spielerin Britta Stemmler (Sulzbachtal) und die gesetzte Marie Schorr (Rotenbühl) ins Halbfinale, in dem sie sich nach einer über 2 1/2 – stündigen Partie gegen die um eine LK bessere Lokalmatadorin Tina Schwan (TC Winterbach) mit 7:6 6:2 durchsetzen konnte. Weiterlesen

Sarah Blum ist Damen-Saarlandmeisterin!

Nach den Erfolgen bei den Jugend-Saarlandmeisterschaften, allen voran Paul-Georg Günter mit dem Titelgewinn bei den unter 18-Jährigen, zeigte die Tennisabteilung des TuS 1860 Neunkirchen auch bei den Verbandsmeisterschaften der Aktiven ihre Klasse.
Sarah Blum, seit dieser Saison Spielerin in der 1. Mannschaft und auch Trainerin beim TuS NK, sicherte sich souverän den Titel bei den Damen. Auf dem Weg ins Endspiel gab die an Position drei gesetze langjährige Kaderspielerin lediglich sechs Aufschlagspiele ab. Unter anderem fand sich unter den Besiegten auch die ehemalige Titelträgerin Samira Backes wieder, die Sarah glatt in zwei Sätzen bezwang. Im Endspiel traf sie auf die erst 15-jährige Überraschungs-Finalistin Lara Dörtzbach. Doch auch sie konnte Sarahs Siegeszug, trotz einer leichten Fußverletzung auf Seiten der Neunkircher Spielerin, nicht stoppen und musste sich schlussendlich klar mit 6:2 6:0 geschlagen geben.
Neben Sarah waren noch einige weitere Neunkircher Spieler bei den Aktiven-Verbandsmeisterschaften im Einsatz. Ambika Jashari (Damen aktiv) erreichte im Alter von gerade einmal 13 Jahren nach souveräner Qualifikation erstmals das Hauptfeld. Bei den Herren musste sich Lucas Lambert (Herren aktiv) im Achtelfinale dem an Position drei gesetzten Leon Schwarz (TC Rotenbühl) geschlagen geben, ebenso wie Paul-Georg Günter dem an Position 4 gestezten Niklas Mürkens (TZ Sulzbachtal). Es siegte der Neu-Sulzbacher Christopher Hobgarski.

Auch bei den Saarlandmeisterschfaten der Senioren, die zeitgleich stattfanden, konnte die Neunkircher Tennisabteilung einige gute Ergebnisse vermelden. Hier ist an erster Stelle Günter Horsch zu nennen, der sich nach zwei verletzungsreichen Spielzeiten den Verbandsmeister-Titel in der AK Herren 50 sicherte. Nach überlegenen Zweisatz-Siegen musste Horsch lediglich im Endspiel gegen Andreas Stallmach (STC Saarlouis) in den anstelle des dritten Satzes gespielten Match-Tiebreak. Hier machte sich seine langjährige Erfahrung bemerkbar, sodass dieser am Schluss mit 10:3 für ihn endete.
Weiterhin erreichte Jörg Lemmens (AK Herren 50) nach hartem Kampf einen Platz im Viertelfinale; Pech hatte die Neunkircher Teilnehmerin Birgit Neuerburg-Franz (AK Damen 50) die sich bereits in der ersten Runde der späteren Finalistin Ingeborg Stabler (TC Oberkirchen) gegenüber sah.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die TuS Neunkircher Tennisabteilung auch bei den Ergebnissen der Saarlandmeisterschaften ihrem Konzept treu bleibt: Starke und erfahrene Spieler mischen sich unter talentierte Jugendspieler- sei es im Training, bei Mannschaftsspielen, oder eben wie in diesem Fall bei den Hallen-Saarlandmeisterschaften 2014.

6. Offene Neunkircher Jugend-Stadtmeisterschaft

Am Wochenende vom 12.-15. September fand dieses Jahr die sechste Auflage der Neunkircher Jugend-Stadtmeisterschaften statt. 63 Jungen und 42 Mädchen machten das Jugendturnier erneut zu einem der größten im Saarland; Teilnehmer aus ganz Südwest-Deutschland konnten bei angenehmer familiärer Atmosphäre auf der annähernd vollen Anlage am Biedersberg begrüßt werden.

Warum gerade diese Tennis-Veranstaltung Jahr für Jahr so gut besucht wird, bewies das Organisations-Team um den Clubvorsitzenden Frank Benoit besonders am zweiten und dritten Turniertag. Trotz heftigen Regens konnten alle angesetzten Spiele nach Plan durchgeführt werden.

Auch das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr mal wieder vom Feinsten: In den Altersklassen U14, U16 und U18 fanden sich jeweils Top 100 Spieler der deutschen Jahrgangsrangliste wieder- ein solches Feld können im Saarland maximal noch die Verbandsmeisterschaften bieten.

In den Endspielen der neun einzelnen Altersklassen kam es zu folgenden Ergebnissen:

U10 männlich: Reister, Linus (TC WB Zweibrücken) – Müller, Noah (TC Halberg Brebach) 2:6 6:2 10:8

U12 männlich: Schmitt, Jonathan (TC Riegelsberg/2) – Berg, Leon (TuS Neunkirchen/3) 6:1 6:1

U12 weiblich: Schneider, Lizzy (TC BW Homburg/1) – Ludwig, Tina (TC Blickweiler) 6:1 6:0

U14 männlich: Kracht, Jannis (TC Losheim/1) – Maué, Kias (TC WB Zweibrücken/3) 6:1 6:4

U14 weiblich: Petchourina, Alina (TC Waldhaus) – Walter, Iwana (TC Kaiserslautern/1) 6:3 6:0

U16 männlich: Zehren, Frederik (DJK Trassem/1) – Hollinger, Jannis (TC WB Zweibrücken/5) 6:3 6:3

U16 weiblich: Schneller, Julia (TC BW Homburg/1) – Sokol, Rabea (THC Hanau/3) 6:4 6:4

U18 männlich: Albrecht, Henrik (TC BW Homburg/1) – Becker, Maximilian (TuS Neunkirchen) 6:2 6:2

U18 weiblich: Bunte, Julia (TC BW Homburg/1) – Berwanger, Lena (TC Hülzweiler/2) 6:2 6:0

Besonders erfreulich waren zwei Dinge: Zum einen hielten die Neunkircher Jugendlichen der großen Konkurrenz stand, was mit zwei Endspielteilnahmen (Maximilian Becker/U18, Leon Berg/U12) und drei dritten Plätzen (Marcel Benoit/U12, Ambika Jashari/U16,Maximilian Schmidt/U18) eindeutig zu belegen ist. Zum anderen aber wurde dem Turnier von Kias Maué ein großes Kompliment ausgesprochen: „Ich spiele mittlerweile recht viele Turniere, aber nach Neunkirchen komme ich immer noch am liebsten“. Wer das als Turnierveranstalter von einem Spieler hört, der gerade sein Endspiel verloren hat, kann stolz sein auf das Erreichte und fühlt sich motiviert, die 7. Auflage des Turniers 2014 mindestens genauso erfolgreich zu gestalten.