Drei Jugendsaarlandmeister vom TuS 1860 Neunkirchen!

Bei den Saarlandmeisterschaften der Jugend in Merzig gab es aus Neunkircher Sicht einige erfreuliche Ergebnisse.

Fangen wir bei der Jüngsten an. Bella Nonnweiler, neun Jahre alt, aus Neunkirchen Furpach, startete in der Altersklasse U12. Fünf weitere Spielerinnen, die teilweise älter als Bella sind, traten ebenfalls an. Die Spiele dieser Altersklasse wurden im Gruppenformat ausgespielt, sodass insgesamt fünf Matches auf Bella warteten. Nachdem sie die ersten vier Matches souvären ohne Satzverlust gewinnen konnte, stand sie vor ihrem letzten Match bereits als Saarlandmeisterin fest. Trotzdem hatte Bella auch im letzten Gruppenspiel kein Mitleid mit ihrer Gegnerin und gewann auch dieses souverän in zwei Sätzen. Somit blieb sie im ganzen Turnier ohne Satzverlust. Insgesamt war es für Bella der bereits dritte Titel bei den Jugend Saarlandmeisterschaften.

Stolze Gewinnerin ihres bereits dritten Saarlandmeistertitels: Die neunjährige Bella Nonnweiler

Bei den Junioren U14 wurde der an 1 gesetzte Robin Reichrath seiner Favoritenrolle gerecht.

Robin, seit diesem Jahr fester Bestandteil in unserer u18 Saarlandligamannschaft, gewann seine ersten beiden Partien im Turnier deutlich, ehe er im Halbfinale auf Elias Molaen (TC Illtal Illingen) traf. Gegen Molaen wurde es enger, als noch in den Spielen zuvor. Nachdem Robin den ersten Satz mit 7:5 für sich entschied, verlor er den zweiten Satz mit 4:6. Im Matchtiebreak aber konnte sich Robin Finalticket sichern. Das Finalspiel gegen David Kirchner (TC Rotenbühl) gewann Robin schließlich wieder in zwei Sätzen mit 6:3 6:4.

In der „Königsdisziplin“ U18 gab es bei den Jungs ein „Neunkircher Finale“ Moritz Anterist (2004) traf auf Marcel Benoit (2002). Anterist hatte in der ersten Runde bereits für Aufsehen gesorgt, als er den an 1 gesetzten Etienne Lutz (St. Wendel) mit 6:4 6:1 bezwang. Auch im Halbfinale gegen Max Kleber (TC Illtal Illingen) gewann Moritz in zwei Sätzen und blieb somit bis zum Finale ohne Satzverlust. Sein Mannschaftskamerad Marcel Benoit hingegen tat sich im Halbfinale etwas schwerer und musste nach verlorenen zweiten Satz gegen Lokalmatador Emil Kaspari aus Merzig in den Matchtiebreak. Mit einem Ergebnis von 6:4 2:6 10:1 gegen Kaspari sicherte sich Marcel deutlich den dritten Satz und somit den Einzug ins Finale. 

Auch im Finale behielt Marcel die Oberhand und gewann schließlich mit 6:3 6:2 gegen Moritz, der dennoch ein super Turnier gespielt hat und somit Vizesaarlandmeister U18 wurde.

Normalerweise Mannschaftskameraden im U18 Finale aber Konkurrenten: Links Moritz Anterist, rechts Marcel Benoit

Neben Moritz Anterist wurde auch Stella Schmitz Vizesaarlandmeisterin U18.

Die 2006 geborene Spielerin unserer Damen Oberligamannschaft musste sich der lediglich der zwei Jahre älteren Emma Kette (TC Homburg) geschlagen geben. Aufgrund Stellas Einsätze in der Oberliga am vergangenen Wochenende, wurde das Finale am Dienstag gespielt.

Wir freuen uns mit allen unseren Saarland- und Vizesaarlandmeister und sind natürlich stolz auf ihr erfolgreiches Abschneiden in Merzig.

Saarlandmeisterschaften: Drei Titel für Neunkircher Nachwuchsspieler

Vom 10. Januar bis zum 19. Januar fanden die diesjährigen Jugendsaarlandmeisterschaften in der Halle der Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken statt.


Wie gewohnt gingen wieder einige Spielerinnen und Spieler unserer Tennisabteilung an den Start, um sich mit den besten Jugendspielern der anderen Saarländischen Vereine zu messen.

Dabei konnten sich drei unserer Nachwuchsspieler den Titel in ihrer jeweiligen Altersklasse sichern:

In der Altersklasse U10 weiblich erspielte sich Bella Nonnweiler ihren zweiten Saarlandmeistertitel.

Bella Nonnweiler mit unserem Cheftrainer Moritz Diehl

Stella Schmitz, die auch schon letztes Jahr für unsere Damen Oberligamannschaft aktiv war, zeigte souveräne Matches und holte sich in der Alterklasse U16 Weiblich ihren nächsten Saarlandmeistertitel. Auch einer unserer Neuzugänge war erfolgreich. Robin Reichrath setzte sich bei den Jungen U14 durch und gewann seinen ersten Titel bei den Saarlandmeisterschaften.

Keiner von den Dreien gab im gesamten Turnierverlauf auch nur einen Satz ab.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und den verdienten Erfolgen! Dass drei Titel aus sieben ausgespielten Konkurrenzen an Spieler aus unserer Tennisabteilung geht, ist auch eine Auszeichnung für den Verein.

Hier nochmal ein Überblick über die Finalmatches unserer Saarlandmeister:

U 10 Juniorinnen Bella Nonnweiler 7:5, 6:3 gegen Anna Pilch (Homburg)

U 16 Juniorinnen Stella Schmitz 6:1, 6:0 gegen Sophie Schäfer (TC Rothenbühl)

U14 Junioren Robin Reichrath 6:4, 6:1 gegen Maximilian Kasper (Merzig)

Gespannt richtet sich unser Auge jetzt auf die Saarlandmeisterschaften der Aktiven, die vom 23.Januar bis zum 2. Februar ebenfalls in der Tennishalle der Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken stattfinden. Viele unserer Spielerinnen und Spieler haben sich für das Turnier angekündigt. So möchte sich Sarah Müller, als topgesetzte Spielerin bei den Damen ihren nächsten Titel sichern. Bei den Herren sind Paul-Georg Günther und André Marschall aus unserer ersten Herrenmannschaft an 3 und 4 gesetzt. Wir drücken allen unseren Spielerinnen und Spielern die Daumen und wünschen gute Matches.

Fest der Meister 2018

Ein fester Termin zum Jahresbeginn ist das vom Neunkircher Sportverband ausgerichtete Fest der Meister. An diesem Freitag war es wieder soweit. In der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen wurden die Erfolge von Neunkircher Sportlern im vergangen Jahr gewürdigt und ausgezeichnet.

Mit dabei waren auch in diesen Jahr wieder einige Spielrinnen und Spieler unserer Tennisabteilung. Als Mannschaft geehrt wurde die erste Damenmannschaft, die in der Wintersaison 2018 den Saarlandmeistertitel in der Halle erspielte sowie unsere erste U15 Junioren Mannschaft, welche in der Sommersaison 2018 ebenfalls Saarlandmeister wurde.

Für ihre Erfolge bei den Saarlandmeisterschaften im Einzel wurden Leon Berg (Saarlandmeister U16, in der Halle und draußen), Julia Traub (Saarlandmeisterin U18, in der Halle und draußen), Stella Schmitz (Saarlandmeisterin U14), Aiva Schmitz (Saarlandmeisterin U16), sowie Sarah Müller (Saarlandmeisterin Aktive, in der Halle und draußen). 

 

Sarah Müller bei ihrer Ehrung zur „Nachwuchssportlerin des Jahres 2018“

Weiterlesen

Neujahrsempfang 2019

Bereits zum fünften Mal lud die Tennisabteilung am vergangenen Sonntag zum Neujahrsempfang im Clubheim ein. Zahlreiche Mitglieder und Gäste fanden auch in diesem Jahr wieder den Weg auf den Biedersberg um auf das vergangene Jahr zurück und in das kommende Jahr voraus zu blicken.

Am Dreikönigstag fand der Neujahrsempfang 2019 statt

 

Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende der Tennisabteilung, Frank Benoit, die Anwesenden. Grund zum Feiern gebe es genug. Mit der Fertigstellung des neuen Bodenbelages in der Halle, sei die Renovierung dort abgeschlossen. Nun könne der Blick auf die nächsten Aufgaben gerichtet werden. Auch die sportlichen Erfolge seien im zurückliegenden Jahr nicht abgerissen. Für die fortwährende Unterstützung des Vereins dankte Benoit allen voran der Stadt Neunkirchen, dem Neunkircher Sportverband, dem Saarländischen Tennisbund aber auch den privaten Unterstützern.

Weiterlesen

Nikolausfeier der Jugend

Schon seit vielen Jahren veranstalten wir als Verein eine Nikolausfeier für die Jugend in der Vorweihnachtszeit.

Am heutigen Sonntag, dem zweiten Advent, war es wieder soweit.

Alle Kinder und Jugendlichen unserer Tennisabteilung waren eingeladen.

Auch einige Eltern und Freunde kamen gerne mit und fanden sich pünktlich um 14 Uhr in der Tennishalle ein, als der „sportliche Teil“ der Nikolausfeier begann. Eine ganze  Stunde lang wurden mit den Trainern Moritz und Paul auf beiden Hallenplätzen verschiedene Spiele gespielt. Danach folgte der „gemütliche Teil“ im Clubheim.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr besuchte uns der Nikolaus

Weiterlesen

Tag 6 der proWin Saarland Junior Open

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Einzelendspiele. 

Bei strahlendem Sonnenschein, betraten zuerst die beiden Finalistinnen im Mädchenfinale den ersten Platz.  Für Carolin Raschdorf war es in diesem Jahr bereits das dritte TE U12 Finale, eins davon konnte sie bereits gewinnen. Im ersten Satz schlichen sich im druckvollen Spiel der Deutschen allerdings einige Fehler ein, ihre Kontrahentin Alina Korneeva aus Russland hingegen konnte unnötige Fehler großteils vermeiden. Der erste Satz ging nach relativ kurzer Spielzeit mit 6:2 an die Russin. Im zweiten Satz war Raschdorf dann mehr im Spiel. Sie kämpfte entschlossen, trotzdem machte sie im Endeffekt zu viele Fehler. Somit ging auch der zweite Satz an Korneeva, die das Finale letztendlich mit 6:2, 7:5 für sich entscheiden konnte. 

Bei den Jungen standen sich danach Dmitry Bessonov und Timothee Lustig gegenüber. Wie schon in seinen bisherigen Matches im Turnier, überzeugte Bessonov durch ein überlegtes und dosiertes Spiel. Lustig hielt entschlossen dagegen, allerdings fehlten ihm die Mittel, um Bessonov wirklich gefährlich werden zu können. Letztendlich stand ein souveränes 6:1, 6:1 für den Russen, der das Turnier dominierte und auch am Finaltag verdient gewann.

Die diesjährigen Sieger der proWIN Saarland Junior Open heißen also:

Einzel Jungen: Dmitry Bessonov (RUS)

Einzel Mädchen: Alina Korneeva (RUS)

Doppel Jungen: Dmitry Bessonov (RUS)/Artsiom Tsykunenka (BLR)

Doppel Mädchen: Aiya Nupbay (KAZ)/Karina Jumazhanova (KAZ)

Tag 5 der proWin Saarland Junior Open

Am Freitag standen die Halbfinalpartien des Hauptfeldes auf dem Programm. Die Halbfinalpartien der Jungen gingen wie folgt aus:

Turnierfavorit Dmitry Bessonov setze sich locker in zwei Sätzen mit 6:2, 6:3 gegen Andre Nemeth, den letzten Deutschen im Feld, durch. Timothee Lustig konnte sich ebenfalls ins Finale spielen.Gegen seinen Landsmann Martin Jovenin gewann Lustig mit 6:3, 6:3. 

Somit hieß das Jungenfinale der proWIN Saarland Junior Open 2018:

Dmitry Bessonov (Russland) vs. Timothee Lustig (Frankreich)

Bei den Mädchen gab es ähnlich klare Resultate in den Halbfinalpartien:

Die Deutsche Nummer Eins, Carolin Raschdorf, gewann ihr Halbfinale gegen die Kasachische Nummer Eins, Aiya Nupbay, klar mit 6:0, 6:1. Auch im zweiten Halbfinale konnte sich die Favoritin durchsetzen.Alina Korneeva setzte sich mit 6:0, 6:2 gegen die Französin Camille Grimoux durch.

Die Paarung des Mädchenfinales der proWIN Saarland Junior Open 2018 lautete also:

Carolin Raschdorf (Deutschland) vs. Alina Korneeva (Russland)

Neben den Halbfinalpartien des Hauptfeldes standen auch die Finalmatches der Doppelpartien an.

Bei den Jungen trafen im Doppelfinale das Doppel Bergantz (FRA)/Kokot (POL) auf die starken Konkurrenten Bessonov (RUS)/Tsykunenka (BLR) nach einem engen, umkämpften ersten Satz, konnten sich Bessonov und Tsykunenka schließlich mit 7:6, 6:2 durchsetzen und somit den ersten Platz in der Doppelkonkurrenz der Jungen sichern.

Bei den Mädchen sahen sich die Einzelhalbfinalistin Aiya Nupbay mit ihrer Kasachischen Mitspielerin Karina Jumazhanova dem russischen Doppel, bestehend aus der Einzelfinalistin Alina Korneeva und ihrer Partnerin Fladen Martyunina, gegenüber.In einem sehr ausgeglichenen Finale konnten beide Teams zuerst jeweils einen Satz mit 6:3 gewinnen, ehe der Matchtiebreak über Sieg und Niederlage entschied.Den Matchtiebreak konnten die Spielerinnen aus Kasachstan schließlich mit 10:5 gewinnen.