Wieder zahlreiche Meisterschaften in 2017

Die Saison 2016/2017 ist beendet. Es ist also an der Zeit ein Fazit zu ziehen.
In der gesamten Saison (Winter und Sommer) konnten fünf Mannschaften den Meistertitel in ihrer Gruppe sichern. Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern zu dieser starke Leistung.
Im Folgenden sind alle Meistermannschaften, sowie die eingesetzten Spielerinnen und Spieler nochmal aufgelistet:

Winter:
Erste Damen (1. Platz Saarlandliga): Sarah Blum, Sarah Müller, Ambika Jashari, Sofie Schwenkreis, Aiva Schmitz, Laura-Isabel Lay, Isabel Benoit, Elisabeth Shi und Julia Traub

Sommer:
Erste U18 Junioren (1. Platz Saarlandliga): Julian Müller, Leon Berg, Marcel Benoit, Kai Zhu, Fynn Krämer, Oliver Schleich und Benedikt Quirin

Zweite Damen (1. Platz Landesliga): Helen Schwarz, Hanna Müller, Kimberly Lemmens, Isabel Benoit, Viktoria Shi und Isabelle Baranec

Dritte U15 Junioren (1. Platz Landesliga): Fabian Weingardt, Georg Satalganov, Alessio Santalucia,
Lukas Cervi, Niklas Cervi und Mathis Eigner

Dritte U18 Junioren (1. Platz A-Klasse):Paul Bertram, Max Schwarz, Maximilian Isken, Georg Satalganov, Fabian Weingardt, Sebastian Volz und Ilias Dimitriadis
Neben den guten Mannschaftsergebnissen haben unsere Spieler in diesem Jahr wieder zahlreiche Einzeltitel gesammelt. Hier sind vor allem die Saarlandmeistertitel hervorzuheben. Sarah Müller konnte bei jeder Teilnahme am Ende auch den Sieg erringen und holte sich zwei Aktiven- und einen Jugend-Titel. Fast genauso erfolgreich war Julia Traub, die sich nur einmal im Halbfinale gegen Sarah beschlagen geben musste und somit auf zwei Jugend-Saarlandmeistertitel kommt. Genau dieselbe Statistik weist Leon Berg auf, allerdings bei lediglich zwei Teilnahmen. Oliver Schleich konnte sich leider keinen Titel holen. Aber neben anderen Erfolgen, auch mit der Mannschaft, kommt er auf zwei Finalteilnahmen bei den Saarlandmeisterschaften. Neben Olli konnte auch Stella Schmitz einmal das Finale erreichen. Außerdem standen mit Julian Müller, Aiva Schmitz und Hannah Müller drei weitere Neunkircher mindestens einmal im Halbfinale.
Die Tennisabteilung ist sehr stolz auf die Erfolge und Leistungen der Spieler und wünscht ihnen für die nächste Saison eine Wiederholung der starken Leistungen.

Schwere Bedingungen bei den 2. Nachwuchs-Stadtmeisterschaften

IMG_7241

v.l.n.r. Sebastian Brüssel (Neunkircher Sportverband), Christoph Bertram (2.Vorsitzender), Alisha Licata, Emma Kette, Michael Bungert, Moritz Pfaff und Hans-Artur Gräser (Neunkircher Sportverband)

Mit hochwertigem Tennis ging auch die zweite Auflage der „Neunkircher-Nachwuchs-Stadtmeisterschaften“ am vergangenen Sonntag zu Ende. Im Vergleich zur Premierensaison konnten zwar nicht signifikant mehr Teilnehmer angelockt werden, jedoch war die Qualität der Spielerinnen und Spieler höher als im Vorjahr. Beider Felder begannen Freitags und wurden am Samstag fortgesetzt. Nachdem die Runde am Morgen noch im Freien stattfand, mussten die Halbfinalspiele dann wegen anhaltendem Regen in der Halle ausgetragen werden. In der männlichen Konkurrenz konnten die Favoriten auch hierdurch nicht aus der Bahn geworfen werden und sich souverän durchsetzten. Die weibliche Konkurrenz erlebte im Halbfinale das spannendste Match des Turniers. Mit 1:6 7:6 10:5 besiegte Emma Kette die Topgesetzte Isabel Neumer.
Am Finaltag konnte dann bei schwierigen Bedingungen draußen gespielt werden. Trotz einiger spannender Phasen gewannen die beiden Sieger am Ende sicher und konnten den Titel den Stadtmeisters vom Sportverband Neunkirchen und das Preisgeld in Höhe von jeweils 200 Euro entgegennehmen.

Finale U21 Männlich: Moritz Pfaff gegen Michael Bungert 6:4/6:1
Finale U21 Weiblich: Emma Kette gegen Alisha Licata 6:3/6:2

Fazit der ersten Zeitschiene

Die erste Zeitschiene hat seit je her eine besondere Bedeutung, werden in ihr doch die Spiele der Aktiven ausgetragen. Diese Saison war im Großen und Ganzen eine gute Saison für die Aktivenmannschaften des TuS. Danach sah es allerdings nicht immer aus…

Herren 1:

Mit drei Niederlagen in den ersten drei Spielen ist die erste Herrenmannschaft schlecht gestartet.
Das Ziel Klassenerhalt sollte dennoch erreicht werden. Durch einen fulminanten Endspurt und drei Siegen in den restlichen drei Mannschaftsspiele gegen Hülzweiler, Riegelsberg und Oppen konnte man am Ende der Saison einen guten dritten Platz in der stark besetzten Saarlandliga und damit den souveränen Klassenerhalt feiern.

Herren 2:

Die zweite Herrenmannschaft spielte ebenfalls eine erfolgreiche Saison in der Landesliga,
lediglich gegen Sulzbach musste man sich geschlagen geben und so stand man am Ende auf dem zweiten Platz der Sechsergruppe. Ein großer Erfolg für die Mannschaft, in der in diesem Jahr vermehrt Jugendspieler, die auch noch für die U18-Runde spielberechtigt sind zum Einsatz kamen.

Herren 3:

Das dritte Herrenteam konnte die Saison 2017 erfolgreicher Abschließen als die Vergangene.
Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen stand nach Beendigung der Spiele letztlich der dritte Platz in der Fünfergruppe zu Buche. Eine gute Leistung, wenn man bedenkt dass viele Jugendspieler über die dritte Mannschaft an das Herrenniveau herangeführt werden sollen.

Damen 1:

Nach dem Erfolgreichen Durchmarsch aus der B-Klasse ist unsere erste Damenmannschaft in diesem Jahr endlich in der Saarlandliga angekommen. Abgesehen von einer Niederlage gegen das Topteam aus Merzig konnten alle Spiele gewonnen werden, was mit dem zweiten Platz hinter Merzig einherging. Im nächsten Jahr wird ein neuer Anlauf auf Platz eins gestartet.

Damen2:

Eine makellose Saison spielte unsere zweite Damenmannschaft in der Landesliga.
Alle sechs Spiele konnten souverän gewonnen werden. Somit durfte sich die Mannschaft um Mannschaftsführerin Helen Schwarz über den Aufstieg freuen. Im nächsten Jahr wird es in der Verbandsliga sicherlich neue Herausforderungen für die Mannschaft geben.

Damen 3:

Für die dritte Damenmannschaft ging es darum, dass die Hobbyspielerinnen möglichst viel Spiele absolvieren konnten. In der B-Klasse hatte die Mannschaft dafür die besten Vorraussetzungen.
Die Mannschaft konnte ein Spiel gewinnen und ein Unentschieden erkämpfen, was aufgrund der schwierigen Personalsituation durchaus als Erfolg gesehen werden kann.

Neunkircher Meister wurden geehrt

 

IMG_9230

Sarah Müller zusammen mit Christoph Bertram, Frank Benoit und Tobias Hans (v.l.n.r.) beim diesjährigen Neujahrsempfang im Clubheim

Am vergangenen Freitag wurden im Rahmen des jährlichen „Fest der Meister“ in der Neuen Gebläsehalle die sportlichen Erfolge ausgezeichnet. Wie auch im letzten Jahr waren auch wir vertreten und neben den Saarlandmeisterschaften von Aiva Schmitz, Julia Traub, Sarah Müller, Leon Berg und der Juniorinnen U18 wurde Sarah Müller zur „Nachwuchssportlerin des Jahres“ gewählt. Weiterlesen

Neujahrsempfang 2017

IMG_9208

Juniorinnen U18 mit Sarah Müller, Aiva Schmitz, Isabelle Benoit, Ambika Jashari und Hanna Müller (v.l.n.r.)

Zum dritten Mal und damit fast schon traditionell fand zum Jahresauftakt ein Neujahrsempfang für Mitglieder und Freunde der Tennisabteilung des TuS 1860 Neunkirchen im Clubhaus am Biedersberg statt. Der erste Vorsitzende Frank Benoit konnte hierzu unter den zahlreich erschienenen Gästen auch den Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Tobias Hans, den Bürgermeister der Stadt Neunkirchen Jörg Aumann, Sebastian Brüßel als Vertreter des Neunkircher Sportverbandes und den Vorsitzenden des Gesamtvereins, Arno Feber, begrüßen.
Benoit verwies in seiner Ansprache auf zahlreiche sportliche Erfolge der Spieler und Mannschaften der Tennisabteilung, an der Spitze den deutschen Meistertitel für Sarah Müller in der Jugend-Altersklasse U12. Saarlandmeisterin wurde Sarah Müller gar in der Altersklasse U 18 im Winter und im Sommer. Auch Aiva Schmitz, Julia Traub und Leon Berg errangen Saarlandmeistertitel im Jugendbereich, in dem der Verein besonders stark aufgestellt ist und deshalb auch optimistisch in die Zukunft blickt.
Außerdem wurden die Damen 55, die Junioren U18 III und die Juniorinnen U18 für ihre Mannschaftsmeisterschaft geehrt. Die Juniorinnen wurden zum 2. Mal in Folge Saarlandmeister.
Benoit freute sich, entgegen dem Trend in der früheren Boom-Sportart Tennis über eine positive Mitgliederentwicklung berichten zu können. Für die kommende Saison konnte er die Ausrichtung eines Weltranglistenturniers in der Altersklasse U 12 sowie – schon zum dritten Mal – eines Senioren-Weltranglistenturniers um den Saar-Lor-Lux-Cup ankündigen. Besonderen Dank sprach der Vorsitzende Joachim Sander, Wolfram Wesch und Michael Gilz für die Pflege der Platzanlage aus. Außerdem würdigte er den Einsatz des Clubwirt-Ehepaars Barbara und Roland Kohler, deren kulinarisches Angebot die Attraktivität des Clubhauses deutlich erhöht habe.
Bei nach dem „offiziellen Teil“ gereichtem Flammkuchen klang der Abend kommunikativ aus.

Sarah Müller gewinnt das U12 Masters der Mädchen

Nach drei souveränen Siegen in der Vorrunde gewinnt sie im Halbfinale gegen Mia Mack, TC Löchgau mit 6:2 – 6:1. Im Finale triumphiert sie über Theresa Haas, ESV München 6:2 – 6:2. Nachdem Sarah im letzten Jahr noch den dritten Platz belegte, kann sie somit in diesem Jahr den Titel mit nach Hause nehmen. Des Weiteren gewann Julia Traub bei den Mädchen U14 ihr erstes Spiel und musste sich danach der an Position drei gesetzten Alexandra Vecic, TC Schwenningen geschlagen geben.