Breitensportturnier

IMG_3742Zum dritten Doppel-Mixed-Turnier der Saison hatte der Vorstand am Mittwochabend bei herrlichem Wetter auf den Biedersberg eingeladen. Die Resonanz war für einen Termin unter der Woche überraschend gut.

Die Teilnehmer hatten an diesem Abend sehr viel Spaß. Der Kreis war bunt gemischt. Junge Nachwuchstalente und Junggebliebene, Männlein und Weiblein von 13 bis 78, Altersunterschiede spielten keine Rolle. Der Doppel-Mixed-Breitensport-Modus macht’s möglich. Nach 3 Runden standen die Gewinner fest.

Am Ende war es dann im Sinne der Breitensportidee bemerkenswert, dass der jüngste und der älteste Turnierteilnehmer ungeschlagen vom Platz gingen und die schon traditionell ausgelobten Preise in Form von süßen Leckereien entgegennehmen konnten. Völlig uneigennützig stellten sie diese aber sofort der Allgemeinheit zur Verfügung stellten.

Beim anschließenden Grillabend wurden die Teilnehmer von unseren Clubwirten mit leckeren Schwenkern und Würstchen sowie diversen Salaten verwöhnt.

Alles in Allem ein sehr gelungener Abend, der bestimmt in der laufenden Saison noch einmal wiederholt werden sollte.

Michael Keck

Die Saison ist eröffnet!

Der Wetterbericht ließ nichts Gutes hoffen. Mit Regen und sogar leichtem Schneefall solle man rechnen, hieß es. Es kam dann aber doch nicht ganz so schlimm. Pünktlich um 11:00 fanden sich zahlreiche Motivierte ein, die endlich auf die rote Asche wollten. Nur auf das schlechte Wetter war kein Verlass, zur Freude aller Anwesenden. Nach gut 1,5 Stunden unterhaltsamen Breitensports zogen sich die gut 25 Teilnehmenden dann aber doch unter dem langsam einsetzenden Regen/Schnee ins Clubhaus zurück. Somit wurde direkt ins gemütliche Beisammensein übergegangen. Wider Erwarten verzogen sich die Wolken jedoch und so konnten jene, die sich nach dem Essen noch bewegen wollten dann doch nochmal auf die Plätze.

Bilder finden sich in der Galerie.

„Deutschland spielt Tennis“ – und der TuS spielt mit!

Zum Start in die diesjährige Sommersaison öffnete die Tennisabteilung der TuS in Kooperation mit Decathlon Neunkirchen am Samstag, den 26.04.2014 seine Türen – und das nicht nur für Vereinsmitglieder.

Der sogenannte „Tennisboom“ ist Jahre her, viele Vereine im Saarland haben mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen und wissen nicht, wie es weitergehen soll- das ist der allgemeine Tenor im Saarländischen Tennis. Dass es auch anders gehen kann, bewies die Tennisabteilung des TuS 1860 Neunkirchern zusammen mit insgesamt knapp 100 Besuchern am vergangenen Samstag bei ihrer alljährlichen Saisoneröffnung unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“.

Zu Beginn des Tages führte der Cheftrainer der Tennisschule TMC, Moritz Diehl, für alle Interessierten ein Schnuppertraining durch, bei dem sich Anfänger und Wieder-Einsteiger vom Tennis-Virus infizieren ließen. Bereits unmittelbar nach Ende dieses Trainings hatte der Verein somit schon die ersten neuen Mitglieder gewonnen.

Im Anschluss daran wurde ab 14.00 Uhr ein Schaukampf auf höchstem Niveau das Tageshighlight: Im Herren-Einzel trat Trainer Moritz, der auch in der ersten Herrenmannschaft in Neunkirchen spielt, gegen den 19-jährigen mehrfachen Saarlandmeister und Weltranglistenspieler Christopher Hobgarski (TZ Sulzbachtal) an. Das Damen-Einzel bestritten Sarah Blum, mehrfache Saarlandmeisterin und seit dieser Saison Spielerin in der ersten Damen-Mannschaft des TuS Neunkirchen, und die 15-jährige Leonie Deffland, Nummer 150 der deutschen Damenrangliste – Showtennis auf solch hohem Niveau hatte sonst kein Verein im Saarland zu bieten.

Neueinsteiger und Spitzentennis-Interessierte waren also bestens versorgt und auch für die Breitensportler war es nun Zeit, zum Schläger zu greifen. An die 30 Freizeitspieler nahmen am traditionellen Jux-Mixed-Turnier teil und kämpften um die von der Firma Decathlon gestifteten Preise, wobei hier eher das gemütliche Beisammensein im Anschluss im Vordergrund stand. Wirtin Susanne und DJ Hintz von Radio Neunkirchen kümmerten sich bestens um das akustische und leibliche Wohl der Gäste.

Alles in allem kann sicherlich von einer gelungenen Saisoneröffnung gesprochen werden, bei der ein hoher Andrang herrschte – sozusagen ein kleiner „Tennisboom 2.0“ auf der Neunkircher Anlage am Biedersberg.

Das ganz besondere Breitensportturnier

Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit (Datum wird nicht erwähnt, sonst würde sich der Artikelschreiber fehlenden zeitlichen Bezug attestieren lassen müssen), als auf der Anlage des TuS Neunkirchen am Biedersberg sich wieder zahlreiche Tennisspieler trafen, um einige Runden Doppel mit unterschiedlichen Partnern zu spielen und danach den Abend mit einigen Kaltgetränken und allerlei Grillgut ausklingen zu lassen. Was hierbei Priorität genoss, wird verschwiegen, es würde ein falsches Licht auf die top austrainierten Athleten werfen.

An besagtem Mittwoch wurde einerseits das anvisierte Ziel, eine Anzahl von 100 Teilnehmern begrüßen zu dürfen und somit einen neuen Teilnahmerekord vermelden zu dürfen, knapp verfehlt, andererseits verirrten sich trotz Sommerferien stolze 8 Tennisspieler auf den Tennisplatz. Besonders hervorzuheben ist hier die außergewöhnliche Mischung unter den Teilnehmern. Von unter 18 bis über 60, von ehemaligen Damen-Oberliga-Spielerinnen bis zu Nicht-Mannschaftsspielern und von austrainiert bis nicht mehr ganz so fit- alle Klassen waren vertreten, nur der Organisator fehlte. An dieser Stelle einen besonderen Dank an die Ersatz-Organisatoren Daniela Neufang, Sabina Keck und Gregor Speicher, die aufgrund des immensen Aufwandes leider selbst am Turnier nicht teilnehmen konnten- man wäre hier dem Ziel von 100 Teilnehmern sicher näher gekommen…

Breitensport-Mixed

In den vergangenen Wochen war vor allem von den hervorragenden Ergebnissen der Neunkircher Leistungsspieler die Rede. Jedoch kann man bei der Tennisabteilung des TuS auch einen mehr als funktionierenden Breitensportbereich vorweisen!

So fand vergangenen Mittwoch (26.06.13) eines unserer zahlreichen Breitensportturniere statt. Absolut jeder kann an diesem Event teilnehmen, wobei im Doppel um Punkte gespielt wird; die Partner werden zugelost, sodass es hier zu Familien- und Generationenduellen kommen kann.

Auch an diesem Tag kamen – trotz mehr als schlechter Wetterprognose – einige Spieler auf die Anlage. Letzten Endes konnten sich Michel Bertram bei den Männern und Daniela Neufang bei den Frauen durchsetzen. Anschließend ließ man den Abend mit allerlei Grillgut gemütlich ausklingen.

Mixed-Turnier vom 18.7.

Zum 2. Doppel-Mixed-Turnier dieser Saison trafen sich am Mittwoch, den 18.07.12 auf dem Biedersberg wieder zahlreiche Tennisfreunde. Der Wettergott hatte endlich ein Einsehen, so dass bei idealem Tenniswetter 4 Runden in einer bunten Mischung aus „Jung“ und „nicht mehr ganz so Jung“ gespielt werden konnten.

Als Sieger gingen bei den Damen ungeschlagen Kimberly Lemmens und bei den Herren Bernd Kasputtis und Jörg Lemmens vom Platz. Die Gewinner stellten dankenswerter Weise ihre Preise direkt der Allgemeinheit zur Verfügung.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klang der Abend dann sehr viel später aus.
Die Beteiligten freuen sich schon jetzt auf das nächste Breitensport-Event am Mittwoch, den 22. August 2012

Saisonrückblick 2011

Das Tennisjahr 2011 geht zu Ende und eine lokale Größe kann auf eine in vielen Bereichen erfolgreiche Saison zurückblicken: die Tennisabteilung des TuS Neunkirchen. Baustein des Erfolges- die Tennisschule Alexander Jung
Seit nun schon einigen Jahren ist die Tennisabteilung in der glücklichen Lage, von einer Tennisschule betreut zu werden. Alexander Jung leistete auch in diesem Jahr mit seinem Trainerteam einiges. So brachte die Tennisschule zwei „Verbandskaderkinder“ hervor, Leon Berg und Ambika Jashari, was für die gelungene Jugendarbeit im Verein spricht.
Des Weiteren ist nicht zuletzt der Tennisschule Jung das Mitgliederwachstum gerade im Jugendbereich zuzuschreiben. Derzeit befinden sich um die 80 Jugendliche zwischen 4 und 18 Jahren im Training des B-Trainers und seinen Assistenten.

Außerdem ist „Alex“, wie er im Club genannt wird, seit 2009 im Bereich „Schultennis“ enorm engagiert. Durch seine Bemühungen konnte die Grundschule am Park in Neunkirchen eine Arbeitsgemeinschaft Tennis realisieren, was bei knapp 30 Kindern der dritten und vierten Klasse sehr großen Anklang fand.
Positive Mitgliederentwicklung und gute Vorstandsarbeit
Vereinsintern ist man vor allem auf eines Stolz:
Bezieht man alle Tennisvereine in der Umgebung mit ein, steht der TuS was die Mitgliederzahlen angeht am besten da. Von 202 Mitgliedern sind knapp 40% unter 18.

Auch in den anderen Altersbereichen steigen die Mitgliederzahlen, was sich
auch in der Größe des Vorstandes bemerkbar macht.
Nach der Mitgliederversammlung im März wurde ein Sportausschuss gebildet, was von führenden Ausbildern des Saarländischen Tennisbundes als die Optimallösung bezeichnet wird.
Große Resonanz auf Events
Die vereinsinternen Events stießen auch im Jahr 2011 auf großen Anklang. Für den Breitensport fand in regelmäßigen Abständen ein „Doppel-Handicap-Turnier“ statt, bei dem sich die stärkeren Spieler z.B. mit einem Fischernetz um den Schläger zum Affen machten.
Auch die Saisoneröffnung und der Saisonabschluss waren, mitunter wegen des von der Tennisschule Jung angebotenen „Cardio-Tennis“, ein voller Erfolg. Der Saisonabschluss und das Sommerfest wurden mit den Endspielen der Clubmeisterschaften verknüpft, welche in sechs Altersklassen ausgetragen wurden.
Weiterhin ist auch das alljährliche Sommercamp der Tennisjugend zu erwähnen. Aufgrund der unglaublichen Resonanz von rund 50 Anmeldungen mussten acht Trainer auf acht Plätzen volle Entertainment-Arbeit leisten. Highlights des Camps waren der Zoobesuch und die Übernachtung in der Tennishalle.
Auch die 4. Neunkircher Stadtmeisterschaften hatten eine enorme Anmeldungszahl.
Mit knapp 120 Teilnehmern in allen Jugend-Altersklassen kann man das Turnier durchaus zu einem der größten saarländischen Jugendturniere zählen.
Meisterliche Ergebnisse
Die Tennisabteilung des TuS startete 2011 mit 19 Mannschaften, davon 11 Jugendmannschaften in die Sommerrunde.

Wermutstropfen der Medenspiele war der Abstieg der Herren 40 Oberliga-Mannschaft, eines der Aushängeschilder des Vereins. Jedoch gelangte man auch hier zu einem
positiven Fazit: Es fehlte lediglich ein Doppel zum Klassenerhalt und die Stars von einst liefen auf. Per Larsson, der schon zu 2. Bundesliga- Zeiten in der Herrenmannschaft spielte, ließ die Klasse von früher in seinem Einsatz aufblitzen. Ziel für die 40-er ist im kommenden Jahr ganz klar der Wiederaufstieg.
In Aufstiegsstimmung präsentierten sich die Jugendmannschaften. Die Meisterschaft erreichten folgende Mannschaften:
Bambini 1 (Aufstieg in die höchste saarländische Spielklasse)
Juniorinnen U18 – 2 (Aufstieg in die A-Klasse)
Junioren U18 – 1 (Aufstieg in die Verbandsliga)
Junioren U18 – 2 (Aufstieg in die A-Klasse)

Insbesondere von der 1. Mannschaft der U-18 Junioren und der Bambini- Mannschaft ist im kommenden Jahr noch einiges zu erwarten.
Außerdem erreichte die erste Herrenmannschaft des TuS als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Landesliga; im nächsten Jahr wird mit Verstärkung der Aufstieg angestrebt.
Nicht nur mannschaftlich erfolgreich
Auch bei den Turnieren waren die Spieler und Spielerinnen der Tennisabteilung sehr erfolgreich.

Hier ist aus der Senioren-Riege Günter Horsch zu nennen, der in der Altersklasse Herren 50 bei den Saarlandmeisterschaften Platz 3 und das Halbfinale beim Senioren-Turnier in Illingen erreichte.
Im Jugendbereich konnten die größten Erfolge seit Jahren vermeldet werden. Ambika Jashari gewann das U12-Turnier von TC Waldhaus Saarbrücken und erreichte das Finale bei ihrem Heimturnier,den Neunkircher Stadtmeisterschaften. Außerdem ist hier auf Frederic Müller einzugehen, der sich beim U18-Turnier in Wellesweiler seinen ersten Turniersieg sichern konnte. Desweiteren erreichte er das Halbfinale beim Turnier in Riegelsberg in der selben Altersklasse.
Den größten Erfolg des Jahres feierte jedoch Lucas Lambert, der Regionalmeister in der Halle und Vize- Saarlandmeister auf dem Freiplatz in der Altersklasse U16 wurde. Außerdem gewann er das Jugend-Turnier in Bous und erreichte sowohl beim Nachwuchsturnier in Halberg- Brebach als auch beim Herrenturnier in Homburg das Endspiel.
Blick in die Zukunft
Nach einer erfolgreichen Saison 2011 blickt die Tennisabteilung des TuS Neunkirchen voller Zuversicht in die Zukunft. Für das kommende Jahr sind weitere Meisterschaften und die Stärkung des Gemeinschaftsgedankens als Ziel ausgegeben.
Um dieses Ziel zu erreichen, bleibt man auch im Winter aktiv. Zwei Herren Mannschaften nehmen an der Winterrunde im Hallentennis teil. Für alle Mitglieder ist jedoch auch der Samstag ein wichtiger Termin. Um 15,00 Uhr treffen sich alle sportbegeisterten am Biedersberg zum Lauftreff und anschließenden Fitnesstraining im vereinseigenen Studio.
Und dann heißt es bald wieder, auf ein Neues 2012!