Schöner Saisonabschluss!

Schon zwei Wochen sind seit den letzten Medenspielen der Sommersaison vergangen.

Nächste Woche schließen wir unsere Plätze bis zum nächsten Frühjahr.

Als Saisonabschluss fand am heutigen Sonntag noch ein letztes Breitensportturnier statt.

Der Wetterbericht hielt was er versprach! Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 24 Grad Celsius herrschten noch optimale Tennisbedingungen und das Mitte Oktober.

Um 14 Uhr ging es los! Insgesamt 18 Spielerinnen und Spieler wollten heute noch einmal den Schläger schwingen. Ca. zehn weitere Mitglieder beobachten das Treiben auf den Plätzen von der Terrasse aus.

Durch die ordentliche Teilnehmerzahl konnte auf vier Plötzen Doppel gespielt werden.

Wie beim Breitensportturnier üblich, wurden auch heute vier Runden à 20 Minuten gespielt. 

Die Partner wurden vor jeder Runde neu ausgelost, sodass immer neue, interessante Konstellationen entstanden.  

Für das heutige Turnier ließ sich Turnierorganisator Paul aber noch etwas Besonderes einfallen:

Die Gewinner einer Runde erhielten für die nächsten Runden ein „Handicap“.

Dies sorgte sowohl auf dem Platz, als auch auf der Terrasse für viel Spass und Erheiterung.

So mussten die Gewinner der ersten Runde ihre restlichen Spiele mit einem mit Alufolie umwickelten Schlägergriff bestreiten, während die Gewinner der zweiten Runde mit einer Mülltüte über dem Schlägerkopf weiterspielten. Als drittes Handicap gab es eine Augenklappe.

Nach gut drei Stunden war dann schließlich Schluss! Um kurz nach fünf standen die Gewinnerin und der Gewinner des letzten Outdoor-Breitensportturniers 2018 fest. 

Diese wurden von Paul mit einem kleinen Preis bedacht.

Nach der Siegerehrung klang der Tag, so wie die Saison, ganz gemütlich bei kühlen Getränken und leckerem Essen aus. Ein Dank an diese Stelle gilt unseren Wirten Barbara und Roland Kohler,

Alles in allem war es ein rundum gelungener Tag und ein schöner Abschluss einer tollen Sommersaison! 

Hochkarätiges Tennis bei den Stadtmeisterschaften der Jugend und des Nachwuchs in Neunkirchen

Vom 7. bis zum 9. September fanden auf unserer Anlage die 11. offenen Jugendstadtmeisterschaften (Teil der DUNLOP Junior-Series) statt. Parallel dazu wurde auch um den Titel der dritten offenen Nachwuchsstadtmeisterschaften gespielt. 

Das Wetter am Wochenende spielte mit, sodass der Spielplan ohne große Unterbrechungen durchgeführt werden konnte. Lediglich am Freitagabend kam es zu einer kleinen Regenpause.

55 Jugendspieler spielten in insgesamt 5 Altersklassen um den Titel.

In der Nachwuchskategorie starteten 24 Spieler.

Über das ganze Wochenende hinweg konnte man spannende und hochklassige Partien auf dem Biedersberg verfolgen. Der Höhepunkt war der Sonntag mit den Finalspielen.

Neben Hans-Artur Gräser, dem Vorsitzenden des Neunkircher Sportverbands und langjährigem Schirmherren des Turniers, besuchten auch Bürgermeister Jörg Aumann und Sebastian Brüssel (Neunkircher Sportverband) unsere Anlage und zeigten sich zufrieden mit den Leistungen der jungen Spieler.

v.l.n.r. Oberschiedsrichter Günter Horsch, Bürgermeister Jörg Aumann und Turnierdirektor Frank Benoit bei der Siegerehrung der Junioren u12 und u14

 

In den jeweiligen Kategorien konnten sich folgende Spielerinnen und Spieler durchsetzen:

Junioren u12: Maxilian Kasper (Merzig) gegen Louis Helf (Grünstadt) 6:2,6:1

Juniorinnen u12: Laura Shelekhova (Using) gegen Kim Memmert (Heidelberg) 6:3,6:4

Junioren u14: Emil Kaspari (Rotenbühl Saarbrücken) gegen Bonaventura Pulice (Bous)  6:0,6:4

Juniorinnen u14: Helena Christmann (Rotenbühl Saarbrücken) gegen Mia Maurer (Kaiserslautern) 7:6, 2:6, 10:8

Junioren u16: Noah Müller (Halberg-Brebach) gegen Marcel Benoit (TuS Neunkirchen) 4:6, 7:6, 10:6

Männlicher Nachwuchs u21: Tim Stemmler (Landstuhl) gegen Jasper Schaadt (St.Wendel) 7:5, 1:0 (Aufgabe Schaadt)

Ein Dank gilt auch dem Sponsor Dunlop, der uns mit zahlreichem Equipment unterstützt hat.

Im nächsten Jahr wird es dann die nächsten Auflagen der beiden Turniere geben.

Wir hoffen auf viele Teilnehmer und spannende Matches!

Neunkircher Stadtmeisterschaften der Jugend und des Nachwuchses

Bereits zum 11. Mal finden an diesem Wochenende die offenen Stadtmeisterschaften der Jugend auf unserer Anlage statt.

55 Jugendspieler spielen in insgesamt 5 Altersklassen um den Titel.

Bei den parallel ausgetragenen Nachwuchsstadtmeisterschaften gehen 24 Spieler in der Altersklasse u21 an den Start.

Wir hoffen auf spannende und faire Spiele auf unserer Anlage und freuen uns über jeden Zuschauer, der den Weg auf den Biedersberg findet.

Überzeugte in seinem Auftaktmatch im u21 Wettbewerb: Turnierfavorit Paul Georg-Günther von unser Tennisabteilung

Drei Titel bei den Saarlandmeisterschaften der Jugend

Bei den diesjährigen Saarlandmeisterschaften der Jugend, die vom 7.6. bis zum 16.6.2018 auf der Anlage des TC Blau-Weiß Saarbrücken stattfanden, gab es aus Neunkircher Sicht wieder einige Erfolge:

Julia Traub konnte sich bei den U18 Juniorinnen im Finale um den Saarlandmeistertitel gegen ihre Mannschaftskameradin Aiva Schmitz durchsetzen.

Konnte sich bereits in der Halle bei den Juniorinnen U18 durchsetzen und gewann auch auf Sand den Titel – Julia Traub

 

 

Leon Berg gewann das Finale der U16 Junioren souverän in zwei Sätzen. Damit konnte er sich seinen nächsten Saarlandmeistertitel sichern.

Stella Schmitz komplettiert das Trio der Titelgewinner. Bei den U14 Juniorinnen konnte sich Stella im Finale durchsetzen.

Wir sind Stolz auf die guten Ergebnisse und gratulieren zu den Erfolgen!

Ereignisreiche erste Zeitschiene

Erlebten eine Saison mit Höhen und Tiefen, Sarah Blum und ihre Mannschaft

Mitte Juni endet traditionsgemäß die erste Zeitschiene. Bevor die zweite Zeitschiene beginnt, ist es nun an der Zeit ein Fazit zu ziehen.

Damen 1: Nach dem glücklichen Aufstieg in die Oberliga, der erst sehr spät fest stand, hatte man nicht mehr viel Zeit sich nach Verstärkungen umzuschauen, denn für die meisten Spielerinnen steht zu diesem Zeitpunkt schon fest, wo sie in der nächsten Saison spielen werden. Ähnlich war es bei Sarah Müller, die zuvor schon dem sicheren Aufsteiger aus Merzig zugesagt hatte, um Planungssicherheit zu haben. Dennoch konnte die Mannschaft verstärkt werden.
Die erfahrene Jennifer Rieß griff nach einer Babypause in diesem Jahr das erste mal für den TuS zum Schläger. Mit Marie Weckerle kam außerdem noch eine spielstarke Nachwuchsspielerin aus Luxemburg dazu.
Das Durchschnittsalter der Mannschaft war für eine Oberligamannschaft bemerkenswert niedrig.
Jennifer Rieß und Mannschsaftsführerin Sarah Blum brachten die Erfahrung aus zahlreichen Oberligamatches in die junge Mannschaft. Vor dem Saisonstart in Kaiserslautern war die Spannung groß. Zum ersten Mal seit 25 Jahren bestritt eine Damenmannschaft des TuS ein Spiel in der Oberliga. Unglücklicheweise zog sich unsere Nummer Eins Julia Traub während der Saisonvorbereitung in Spanien eine Verletzung im Fußknöchel zu, die sie fast die ganze Saison bekleitete. Dennoch konnte der Saisonauftakt in Kaiserslautern gemeistert werden. Auch das folgende Spiel gegen Andernach wurde gewonnen. Am dritten Spieltag ging es nach Trier. Weiterlesen