Tag 6 der proWin Saarland Junior Open

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Einzelendspiele. 

Bei strahlendem Sonnenschein, betraten zuerst die beiden Finalistinnen im Mädchenfinale den ersten Platz.  Für Carolin Raschdorf war es in diesem Jahr bereits das dritte TE U12 Finale, eins davon konnte sie bereits gewinnen. Im ersten Satz schlichen sich im druckvollen Spiel der Deutschen allerdings einige Fehler ein, ihre Kontrahentin Alina Korneeva aus Russland hingegen konnte unnötige Fehler großteils vermeiden. Der erste Satz ging nach relativ kurzer Spielzeit mit 6:2 an die Russin. Im zweiten Satz war Raschdorf dann mehr im Spiel. Sie kämpfte entschlossen, trotzdem machte sie im Endeffekt zu viele Fehler. Somit ging auch der zweite Satz an Korneeva, die das Finale letztendlich mit 6:2, 7:5 für sich entscheiden konnte. 

Bei den Jungen standen sich danach Dmitry Bessonov und Timothee Lustig gegenüber. Wie schon in seinen bisherigen Matches im Turnier, überzeugte Bessonov durch ein überlegtes und dosiertes Spiel. Lustig hielt entschlossen dagegen, allerdings fehlten ihm die Mittel, um Bessonov wirklich gefährlich werden zu können. Letztendlich stand ein souveränes 6:1, 6:1 für den Russen, der das Turnier dominierte und auch am Finaltag verdient gewann.

Die diesjährigen Sieger der proWIN Saarland Junior Open heißen also:

Einzel Jungen: Dmitry Bessonov (RUS)

Einzel Mädchen: Alina Korneeva (RUS)

Doppel Jungen: Dmitry Bessonov (RUS)/Artsiom Tsykunenka (BLR)

Doppel Mädchen: Aiya Nupbay (KAZ)/Karina Jumazhanova (KAZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.