Turbulente Woche für die erste Damenmannschaft

Gegen Mainz sowohl im Einzel als auch im Doppel erfolgreich: Sarah Blum (l.) und Julia Traub (r.)

Am Donnerstag ging es auswärts gegen den TC Trier um Punkte, am Sonntag zuhause gegen die Mannschaft des TSC Mainz. Aber Eins nach dem Anderen.

Auswärtsspiel beim TC Trier

Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen reiste unsere Mannschaft mit viel Selbstvertrauen nach Trier. Doch auch die Gastgeber konnten in den ersten beiden Spielen siegreich sein. Der TC Trier war, genauso wie wir, auch erst in der vergangen Saison in die Oberliga aufgestiegen. Das Duell zwischen den zwei Aufsteigern bot den Zuschauern einiges.

Mit folgender Aufstellung spielten wir gegen Trier:

  1. Julia Traub
  2. Sofie Schwenkreis
  3. Sarah Blum
  4. Jennifer Rieß
  5. Laura-Isabel Lay
  6. Marie Weckerle

Sofie, Jennifer und Laura-Isabel mussten sich leider geschlagen geben. Sarah und Marie gewannen in zwei Sätzen. Das Spiel von Julia im ersten Einzel war kurios! Nach einem 0:5-Rückstand im ersten Satz, kam Julia nochmal auf 5:5 heran, gab den Satz dann aber leider doch mit 5:7 ab. Der zweite Satz endete genau andersrum. 7:5 für Julia. Auch im Matchtiebreak konnte Julia zeigen, warum sie an Position 1 spielt. Nach 0:2 gab sie keinen weiteren Punkt mehr ab! Endstand: 5:7 7:5 10:2 für Julia. Nach den drei gewonnen Einzeln mussten also zwei Doppel her, um den Sieg feiern zu können.

Die Aufstellung der Doppel lautete wie folgt:

  1. Doppel: Schwenkreis (2)/Lay (5)
  2. Doppel: Blum (3)/Rieß (4)
  3. Doppel: Traub (1)/Weckerle (6)

Das erste Doppel war relativ schnell beendet. Trier konnte es mit 6:1, 6:1 für sich entscheiden. Die Hoffnungen lagen also im zweiten und dritten Doppel. Auch der erste Satz im dritten Doppel war schnell weg. Julia und Marie fanden nicht gut in die Partie, somit gewann Trier den ersten Satz mit 6:1. Durch die Ratschläge von Doppelexperten Frank Benoit lief es im zweiten Satz deutlich besser! Das zweite Doppel war zum Großteil ausgeglichen. Der erste Satz ging allerdings auch hier an Trier. Nach dem verlorenen ersten Doppel und den verloren ersten Sätzen im Doppel 2 und 3, sah es schlecht für uns aus, trotzdem zeigten unsere Mädels eine gute Moral. So gingen beide zweiten Sätze an den TuS. Im Matchtiebreak wurde also über Sieg und Niederlage entschieden. Sarah und Jennifer konnten den Matchtiebreak, nach einem starken Auftritt, für sich entscheiden. Endstand: 4:6, 6:4, 10:7. Für Julia und Marie reichte es diesmal leider nicht. Endstand: 1:6 6:3, 2:10. Eine bittere Niederlage für unser Team. Trotz eines beherzten Auftritts, war man mit dem Ergebnis nicht zufrieden, dafür war es am Ende einfach zu knapp gewesen!

Endstand. TC Trier-TuS 1860 Neunkirchen: 12:9

Heimspiel gegen den TSC Mainz

Bereits drei Tage nach dem Spiel in Trier ging es zuhause gegen Mainz weiter. Erneut hatten die Gegner eine ähnliche Ausgangsposition, wie unser Team. Nach zwei Siegen zum Beginn der Runde, setzte es für die Mainzer im dritten Spiel eine 2:19 Niederlage gegen Bad Neuenahr. Nach dem knapp verpassten Sieg in Trier, wollten es unsere Mädels nun zuhause besser machen und den dritten Saisonsieg einfahren.

Mit folgender Aufstellung ging es unsere Mannschaft gegen Mainz an:

  1. Julia Traub
  2. Sarah Blum
  3. Jennifer Rieß
  4. Laura-Isabel Lay
  5. Aiva Schmitz
  6. Marie Weckerle

Unsere Etatmäßige Nummer 2, Sofie Schwenkreis, war diesmal nicht mit dabei, dafür rückte Aiva Schmitz wieder in die Mannschaft, nachdem sie in Trier noch pausiert hatte. Die Einzel starteten mit den Spielen von Sarah, Laura-Isabel und Marie. Sarah behielt auch an Position 2 ihre weiße Weste. Mit einem souveränen 6:1 und 6:3 sorgte sie schon früh für die ersten Punkte. Bei Laura-Isabel sah es inzwischen nicht so gut aus. Mit 3:6, 1:6 musste sie sich leider geschlagen geben! Marie kam ebenfalls nicht gut in ihr Match, den ersten Satz gab sie mit 5:7 ab. Im zweiten Satz hingegen, dominierte sie die Partie. Den zweiten Satz gewann sie schließlich mit 6:1. Im Matchtiebreak behielt sie ebenfalls die Oberhand. Endergebnis: 5:7, 6:1 10:8. Nach Beendigung der ersten Runde, spielten in der zweiten Runde Julia, Jennifer und Aiva. Julia konnte ihre gute Form erneut unter Beweis stellen. Nach den gewonnenen Einzeln gegen Andernach und Trier, gewann sie auch gegen Mainz ihr Einzel im Matchtiebreak. Endergebnis: 7:5, 4:6 10:4. In einer Partie auf Augenhöhe reichte es für Jennifer leider nicht zum Sieg. Mit 4:6, 4:6 ging das dritte Einzel an Mainz. Einzel 5 war noch offen. Gegen eine deutlich stärker eingestufte Gegnerin legte Aiva los wie die Feuerwehr. Schnell konnte sie den ersten Satz mit 6:1 für sich entscheiden. Im zweiten Satz minimierte ihre Gegnerin ihre Fehlerzahl, sodass dieser mit 3:6 an die Mainzerin ging. Auch dieses Match wurde also im Matchtiebreak entschieden. Nach einem 2:6 Rückstand konnte Aiva mit starken Bällen in langen Ballwechseln nach einem harten Kampf wieder zurückkommen. Und noch besser, es gelang ihr sogar das Match zu gewinnen! Somit sorgte sie für den vierten Einzelsieg an diesem Tag. Somit brauchten wir nur noch ein Doppel für den Sieg. Marie musste nach ihrem Einzel leider weg, für sie kam Sophie Juchem zum Doppel.

Aufstellung im Doppel:

  1. Traub (1)/Blum (2)
  2. Lay (4)/Juchem (5)
  3. Rieß (3)/ Schmitz (6)

Wie schon gegen Andernach überzeugten Julia und Sarah, im ersten Doppel, die Neunkircher Zuschauer mit Spitzentennis. Mit 6:1, 6:1 gewannen sie ganz souverän, damit war der Sieg bereits perfekt.  Das zweite Doppel ging mit 1:6, 3:6 verloren.
Im dritten Doppel sah es besser aus. Der ausgeglichene erste Satz wurde im Tiebreak entschieden. Dieser ging leider an die Mainzerinnen. Den zweiten Satz entschieden Jennifer und Aiva mit einer starken Leistung für sich. Das dritte Doppel ging in die Verlängerung, mit dem besseren Ende für Mainz. Endergebnis: 6:7 6:3 3:10

Die Wiedergutmachung für die Niederlage in Trier ist geglückt!

Endergebnis TuS 1860 Neunkirchen-TSC Mainz II: 11:10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.