Schwere Bedingungen bei den 2. Nachwuchs-Stadtmeisterschaften

IMG_7241

v.l.n.r. Sebastian Brüssel (Neunkircher Sportverband), Christoph Bertram (2.Vorsitzender), Alisha Licata, Emma Kette, Michael Bungert, Moritz Pfaff und Hans-Artur Gräser (Neunkircher Sportverband)

Mit hochwertigem Tennis ging auch die zweite Auflage der „Neunkircher-Nachwuchs-Stadtmeisterschaften“ am vergangenen Sonntag zu Ende. Im Vergleich zur Premierensaison konnten zwar nicht signifikant mehr Teilnehmer angelockt werden, jedoch war die Qualität der Spielerinnen und Spieler höher als im Vorjahr. Beider Felder begannen Freitags und wurden am Samstag fortgesetzt. Nachdem die Runde am Morgen noch im Freien stattfand, mussten die Halbfinalspiele dann wegen anhaltendem Regen in der Halle ausgetragen werden. In der männlichen Konkurrenz konnten die Favoriten auch hierdurch nicht aus der Bahn geworfen werden und sich souverän durchsetzten. Die weibliche Konkurrenz erlebte im Halbfinale das spannendste Match des Turniers. Mit 1:6 7:6 10:5 besiegte Emma Kette die Topgesetzte Isabel Neumer.
Am Finaltag konnte dann bei schwierigen Bedingungen draußen gespielt werden. Trotz einiger spannender Phasen gewannen die beiden Sieger am Ende sicher und konnten den Titel den Stadtmeisters vom Sportverband Neunkirchen und das Preisgeld in Höhe von jeweils 200 Euro entgegennehmen.

Finale U21 Männlich: Moritz Pfaff gegen Michael Bungert 6:4/6:1
Finale U21 Weiblich: Emma Kette gegen Alisha Licata 6:3/6:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.