5. Neunkircher Jugend-Stadtmeisterschaften

Viel Betrieb am Biedersberg herrschte am letzten Wochenende auf der Tennisanlage der Tennisabteilung von TUS 1860 Neunkirchen. Zum jetzt schon fünften Male richtete sie ein offenes deutsches Jugendturnier um die Neunkircher Stadtmeisterschaft aus. Herrliches Spätsommerwetter und über 100 begeisterte Tennis-Kids aus Südwestdeutschland waren mal wieder die idealen Voraussetzungen für ein schönes Turnierwochenende.

Das Turnier ist auch in diesem Jahr wieder eines der größten Jugendturniere im Bereich des Saarländischen Tennisbundes. Viel zu diesem guten Zuspruch trugen neben den attraktiven Punkten für die Leistungsklassen natürlich die angenehme familiäre Atmosphäre und die schöne Tennisanlage am Neunkircher Biedersberg bei. Bereits am Donnerstag begann das Turnier vielversprechend in neun Altersklassen. Die hart umkämpften Matches über den gesamten Turnierverlauf endeten am Sonntag mit hochklassigen Finals auf der proppenvollen Anlage.

Bei den U 18 Junioren hatte am Ende Alexander Rau vom TC Rot-Weiß Lebach mit 6:3 und 6:1 die Oberhand über Florian Fisch vom TC Blau-Weiß Homburg. Bei den U 16 Junioren ging Lukas Königs vom TC Hambachtal als sicherer Sieger vom Platz. Die U 10 Junioren Abraham Kustov und Noah Friedland lieferten sich das engste Finalmatch, bei dem letztendlich der Bübinger Noah Friedland im Match-Tiebreak mit 10 : 5 als Sieger hervorging. In den U 14 Kategorien siegten Jonathan Roth aus Pirmasens und Julia Schneller aus Homburg. Die U 12 gewann Jonathan Kauf aus Zweibrücken und bei den Mädchen Lizzy Schneider aus Homburg.

Besonders erfreulich war die Teilnahme von Wilhelmina Palmer, der Tochter des ehemaligen Neunkircher Clubtrainers Olle Palmer aus Stockholm. Die Nummer 8 der aktuellen schwedischen Jugendrangliste startet derzeit für TUS 1860 Neunkirchen und gewann alle Spiele bei den U 16 Juniorinnen erwartungsgemäß deutlich. Wilhelmina holte als einzige einen Sieg für den ausrichtenden Verein. Sie fühlte sich während des Turniers sichtlich wohl und sagte schon jetzt eine Teilnahme für das nächste Jahr zu. Für den Gastgeber gab es noch tolle dritte Plätze durch Freddy Müller (U18) und Leon Berg sowie Marcel Benoit (U10) sowie viele Platzierte im Viertelfinale.

Es war mal wieder ein tolles Jugendturnier, das von Frank Benoit und seinem Team hervorragend organisiert war. Es hat sich nun mit seiner fünften Auflage fest im Turnierkalender etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Obwohl sich die diesjährige Tennissaison zum Ende neigt und im allgemeinen in diesem Jahr die Teilnehmerzahlen bei Jugendturnieren zurückgegangen sind, sind die Neunkircher Verantwortlichen zufrieden und planen schon jetzt die nächste Ausrichtung im September 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.