Saisonrückblick 2011

Das Tennisjahr 2011 geht zu Ende und eine lokale Größe kann auf eine in vielen Bereichen erfolgreiche Saison zurückblicken: die Tennisabteilung des TuS Neunkirchen. Baustein des Erfolges- die Tennisschule Alexander Jung
Seit nun schon einigen Jahren ist die Tennisabteilung in der glücklichen Lage, von einer Tennisschule betreut zu werden. Alexander Jung leistete auch in diesem Jahr mit seinem Trainerteam einiges. So brachte die Tennisschule zwei „Verbandskaderkinder“ hervor, Leon Berg und Ambika Jashari, was für die gelungene Jugendarbeit im Verein spricht.
Des Weiteren ist nicht zuletzt der Tennisschule Jung das Mitgliederwachstum gerade im Jugendbereich zuzuschreiben. Derzeit befinden sich um die 80 Jugendliche zwischen 4 und 18 Jahren im Training des B-Trainers und seinen Assistenten.

Außerdem ist „Alex“, wie er im Club genannt wird, seit 2009 im Bereich „Schultennis“ enorm engagiert. Durch seine Bemühungen konnte die Grundschule am Park in Neunkirchen eine Arbeitsgemeinschaft Tennis realisieren, was bei knapp 30 Kindern der dritten und vierten Klasse sehr großen Anklang fand.
Positive Mitgliederentwicklung und gute Vorstandsarbeit
Vereinsintern ist man vor allem auf eines Stolz:
Bezieht man alle Tennisvereine in der Umgebung mit ein, steht der TuS was die Mitgliederzahlen angeht am besten da. Von 202 Mitgliedern sind knapp 40% unter 18.

Auch in den anderen Altersbereichen steigen die Mitgliederzahlen, was sich
auch in der Größe des Vorstandes bemerkbar macht.
Nach der Mitgliederversammlung im März wurde ein Sportausschuss gebildet, was von führenden Ausbildern des Saarländischen Tennisbundes als die Optimallösung bezeichnet wird.
Große Resonanz auf Events
Die vereinsinternen Events stießen auch im Jahr 2011 auf großen Anklang. Für den Breitensport fand in regelmäßigen Abständen ein „Doppel-Handicap-Turnier“ statt, bei dem sich die stärkeren Spieler z.B. mit einem Fischernetz um den Schläger zum Affen machten.
Auch die Saisoneröffnung und der Saisonabschluss waren, mitunter wegen des von der Tennisschule Jung angebotenen „Cardio-Tennis“, ein voller Erfolg. Der Saisonabschluss und das Sommerfest wurden mit den Endspielen der Clubmeisterschaften verknüpft, welche in sechs Altersklassen ausgetragen wurden.
Weiterhin ist auch das alljährliche Sommercamp der Tennisjugend zu erwähnen. Aufgrund der unglaublichen Resonanz von rund 50 Anmeldungen mussten acht Trainer auf acht Plätzen volle Entertainment-Arbeit leisten. Highlights des Camps waren der Zoobesuch und die Übernachtung in der Tennishalle.
Auch die 4. Neunkircher Stadtmeisterschaften hatten eine enorme Anmeldungszahl.
Mit knapp 120 Teilnehmern in allen Jugend-Altersklassen kann man das Turnier durchaus zu einem der größten saarländischen Jugendturniere zählen.
Meisterliche Ergebnisse
Die Tennisabteilung des TuS startete 2011 mit 19 Mannschaften, davon 11 Jugendmannschaften in die Sommerrunde.

Wermutstropfen der Medenspiele war der Abstieg der Herren 40 Oberliga-Mannschaft, eines der Aushängeschilder des Vereins. Jedoch gelangte man auch hier zu einem
positiven Fazit: Es fehlte lediglich ein Doppel zum Klassenerhalt und die Stars von einst liefen auf. Per Larsson, der schon zu 2. Bundesliga- Zeiten in der Herrenmannschaft spielte, ließ die Klasse von früher in seinem Einsatz aufblitzen. Ziel für die 40-er ist im kommenden Jahr ganz klar der Wiederaufstieg.
In Aufstiegsstimmung präsentierten sich die Jugendmannschaften. Die Meisterschaft erreichten folgende Mannschaften:
Bambini 1 (Aufstieg in die höchste saarländische Spielklasse)
Juniorinnen U18 – 2 (Aufstieg in die A-Klasse)
Junioren U18 – 1 (Aufstieg in die Verbandsliga)
Junioren U18 – 2 (Aufstieg in die A-Klasse)

Insbesondere von der 1. Mannschaft der U-18 Junioren und der Bambini- Mannschaft ist im kommenden Jahr noch einiges zu erwarten.
Außerdem erreichte die erste Herrenmannschaft des TuS als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Landesliga; im nächsten Jahr wird mit Verstärkung der Aufstieg angestrebt.
Nicht nur mannschaftlich erfolgreich
Auch bei den Turnieren waren die Spieler und Spielerinnen der Tennisabteilung sehr erfolgreich.

Hier ist aus der Senioren-Riege Günter Horsch zu nennen, der in der Altersklasse Herren 50 bei den Saarlandmeisterschaften Platz 3 und das Halbfinale beim Senioren-Turnier in Illingen erreichte.
Im Jugendbereich konnten die größten Erfolge seit Jahren vermeldet werden. Ambika Jashari gewann das U12-Turnier von TC Waldhaus Saarbrücken und erreichte das Finale bei ihrem Heimturnier,den Neunkircher Stadtmeisterschaften. Außerdem ist hier auf Frederic Müller einzugehen, der sich beim U18-Turnier in Wellesweiler seinen ersten Turniersieg sichern konnte. Desweiteren erreichte er das Halbfinale beim Turnier in Riegelsberg in der selben Altersklasse.
Den größten Erfolg des Jahres feierte jedoch Lucas Lambert, der Regionalmeister in der Halle und Vize- Saarlandmeister auf dem Freiplatz in der Altersklasse U16 wurde. Außerdem gewann er das Jugend-Turnier in Bous und erreichte sowohl beim Nachwuchsturnier in Halberg- Brebach als auch beim Herrenturnier in Homburg das Endspiel.
Blick in die Zukunft
Nach einer erfolgreichen Saison 2011 blickt die Tennisabteilung des TuS Neunkirchen voller Zuversicht in die Zukunft. Für das kommende Jahr sind weitere Meisterschaften und die Stärkung des Gemeinschaftsgedankens als Ziel ausgegeben.
Um dieses Ziel zu erreichen, bleibt man auch im Winter aktiv. Zwei Herren Mannschaften nehmen an der Winterrunde im Hallentennis teil. Für alle Mitglieder ist jedoch auch der Samstag ein wichtiger Termin. Um 15,00 Uhr treffen sich alle sportbegeisterten am Biedersberg zum Lauftreff und anschließenden Fitnesstraining im vereinseigenen Studio.
Und dann heißt es bald wieder, auf ein Neues 2012!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.